Skip to main content

Tradition und Innovation

4 Generationen − ein Betrieb

1891 setzte Johannes Engelke mit seiner ersten Backstube in Bavenstedt den Grundstein für die Hildesheimer Stadtbäckerei. Sohn Heinrich, der 1932 die Bäckerei übernahm, zog 1949 in die Bahnhofsallee um.
Ein Jahr später eröffnete Heinrich dort das erste Café mit Garten: Café-Engelke war geboren.
1963 gab Heinrich den Stab an seinen Sohn weiter: Heinrich-Joachim.
Seit 1995 lenkt Heinrich-Markus Engelke das traditionelle Unternehmen in der 4. Generation als Geschäftsführer der GmbH vom aktuellen Standort im Sykeweg 9.

Innovatives Handwerk

Traditionelle Backwaren in Handarbeit gefertigt — darauf beruht das Erfolgskonzept der Stadtbäckerei Café-Engelke. Wobei Tradition keinesfalls Stillstand bedeuten muss: Die GmbH investiert laufend in die Technik und das Know-How der Mitarbeiter und ist somit immer auf dem neusten Stand.

Mit allen Sinnen genießen

Unter diesem Leitmotto bietet die Stadtbäckerei ihre erstklassigen Produkte wie Brot, Brötchen, Kuchen, Torten und Snacks an — zum mit nach Hause nehmen oder zum Genießen in den hauseigenen Cafés. Der Hauptbetrieb liefert an sämtliche Filialen Brötchen-Rohlinge, die vor Ort stündlich frisch gebacken werden.
Das Unternehmen steht zur Region Hildesheim. Darum verwendet es Backzutaten, wie zum Beispiel Zucker und Mehl, vorwiegend aus regionalen Betrieben.

Hier ein paar Daten und Fakten:

die Grobbäckerei, Feinbäckerei, Konditorei, Snackzubereitung, der Fuhrpark, die Haustechnik und die Verwaltung.
Über 200 Mitarbeiter (inkl. 17 Auszubildende) sind in den 33 Filialen — Bäckereiverkaufsstellen mit Cafébetrieb beschäftigt.
Die Standorte sind:

  • Hildesheim, Hildesheim Umgebung
  • Hannover
  • Sehnde
  • Neustadt
  • Burgdorf